Nachgereicht – 9. Landeswettbewerb 2021 der Kleingartenanlagen in NRW

Neben den Fotos der Lotto-Feier möchten wir noch etwas nachreichen. Denn das Ende des Jahres 2021 brachte aus Sicht des Vereines große Freude:
Unsere Kleingartenanlage Am Schellenberg ist Gewinnerin des neunten nordrhein-westfälischen Landeswettbewerbs und wurde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Und so dürfen wir NRW dieses Jahr beim 25. Bundeswettbewerb mit dem Thema „Gärten im Städtebau“ vertreten.

Den ausführlichen Bericht zur Prämierung, die am 4.Dezember in Lünen statt fand, findet man auf der Seite des Landesverbandes.

Kurzbeschreibung

Nicht ohne Stolz möchten wir die Kurzbeschreibung hier zitieren:

Im Fokus der Jury standen beispielhafte Lösungen und Projekte für eine zukunftsfähige Entwicklung, Gestaltung und Nutzung von Kleingärten. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Einbindung in das städtische, soziale und ökologische Umfeld.Vorbildlich in diesem Zusammenhang ist die Siegeranlage „Am Schellenberg“ in Castrop-Rauxel: Vielfalt, Ideenreichtum und individuelle Kreativität sowohl beim Gärtnern als auch im gesellschaftlichen Engagement sind spürbar und sichtbar. Toleranz und Integration zwischen den Mitgliedern und Gästen spielen eine große Rolle. Das Gesamterscheinungsbild der Kleingartenanlage ist – so das Urteil der Jury – exzellent und harmonisch. Sowohl der öffentliche Grünanteil als auch die Einzelgärten präsentieren sich sehr gepflegt, mit hoher Vielfalt in der Pflanzenverwendung und Beiträgen zur Erhöhung der Biodiversität, auch durch die ökologische Artenvielfalt der Heckenpflanzungen zur Einfriedigung der Gärten.Der seit vielen Jahren bestehende Lehr- und Lerngarten ist nach wie vor in sehr gutem Zustand. Angebote, wie ein Obstlehrgarten, ein Heilkräutergarten und ein Garten mit alten Kulturpflanzen unterstützen die Vermittlungs- und Fortbildungsangebote. Beeindruckend ist die seit vielen Jahren gelebte Partnerschaft mit dem Kinderhilfsprojekt Nadeshda in Belarus.Das gute Verhältnis in der Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Bezirksverband ist spürbar und war auch anlässlich der Präsentation und Begehung der Anlage nachvollziehbar.

Wir danken allen Beteiligten für Ihre Mitarbeit und freuen uns auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Fotos der Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar